Vienna Racket Club
  • 1

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 2

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 3

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 4

    3. WBV Doppelturnier 2013/14


Erstmal wurde ein Heimspiel in der neuen Attemsgasse ausgetragen. Ohne einige Stammspieler konnte unsere erste Mannschaft am Freitag mit 8:0 gegen Donaustadt gewinnen. Somit wurde die Saison mit einer perfekten 10-0-0 Bilanz abgeschlossen. Dabei wurden 66 der 80 Spiele gewonnen und eine Satzbilanz von 137-40 erzielt.

 

Der Ausfall der Stammspieler wirkte sich leider auf die 2. Mannschaft aus, die im titelentscheidenden Spiel somit leider chancenlos war und sich daher mit dem 2. Platz begnügen muss! Am 15.4. geht es für uns weiter mit dem WBV-Cup!

 

Detailergebnisse

Union VRC Badminton/1 - BC Donaustadt/1 8:0

WAT Simmering/3 - Union VRC Badminton/2 6:2


Bei bitterkalten Minusgraden versammelten sich drei VRC-Delegationen am 17. März 2018 an streng geheimen Standorten im Norden Wiens um die Mission „2. C-Ost-RLT Ybbs“ zu starten. Leider verlief die Mission nicht wie geplant, es konnte kein Pokal als Bestätigung für den Erfolg mit nach Hause genommen werden und die Agenten mussten sich mit papierenen Souvenirs begnügen. In diese Gruppe fallen unter anderen die drittplatzierten Andi und Alex. Besser als ihre Namensvetter in den Fernsehküchen versalzten sie in der ersten Runde die Suppe für Schneider/Müllner (Pottenbrunn/Krems) um dann leider gegen die späteren Sieger Buschenreithner/Buschenreithner (FZSV Ybbs) mit 21:23 und 18:21 im Halbfinale auszuscheiden.


Beim letzten D-Turnier dieser Saison stellte VRC 8 von 17 Spielern für den Einzelbewerb. Mit dabei eine bunte Mischung aus Routiniers und Turnierneulingen unter lautstarker Unterstützung des VRC-Nachwuchs.

Dietmar, Maxime und Yuning konnten bei ihrem ersten Einzelturnier wertvolle Spielerfahrung gewinnen  und auch den ein oder anderen schönen Punktgewinn für sich verbuchen. Michi Kopsche gelang die Revanche gegen Robert Stangl – diesmal konnte er sich den Matchgewinn sichern. Schlussendlich Platz 10.

Gernot und Marko belegten in ihren Gruppen jeweils den zweiten Platz, im Duell um Platz 5 hatte Marko diesmal aber die Nase vorn. Xin kommt nach seiner Verletzung immer besser in Form und belegte den undankbaren aber nichtsdestotrotz hart erarbeiteten 4. Platz.  

Andi spielte ein famoses Turnier und gewann ohne Satzverlust! Es ist eindeutig an der Zeit eine Turnierebene nach oben zu wechseln. Nächstes Wochenende beim C-Turnier wird er erstmals auch dabei sein.

 

Das Double verpasste Andi im Doppel mit Partner Ronny nur knapp. Sie mussten sich im Finalspiel gegen die Paarung aus Hernals (Cartledge/Hell) doch noch in 3 Sätzen geschlagen geben.

Gleichzeitig ging im weit entfernten Hohenems in  Vorarlberg das B-Turnier über die Bühne. Aus VRC-Sicht nahm nur Michi W. den langen Weg auf sich. Er lieferte 3 ansprechende Gruppenspiele ab und verpasste den 3. Gruppenplatz und somit den Verbleib im Turnier nur knapp. Im Finish haben leider jeweils die Eigenfehler überhandgenommen und einen Matchgewinn verhindert.

 

Detailergebnisse:

2.ÖBV D-RLT Wien 2018

2.ÖBV B-RLT 2018


Unsere erste Mannschaft konnte gestern auch das 9. Saisonspiel gewinnen. Da der Antrittspunkt bereits zum Titelgewinn genügt hätte, ersparten sich einige Stammspieler den weiten Weg nach Liesing. Mit Fredi, Markus, Phil, Flo, Anna und Martina war aber trotzdem eine super Truppe am Start. Allerdings mussten gröbere Defizite die Fitness der Einzel-Herren betreffend, hingenommen werden. Somit rechneten wir uns vorher eigentlich keinen Sieg aus und hatten uns innerlich schon von der perfekten 10-0-0 Saison verabschiedet.

Von den HE gingen dann auch gleich 2 (HE2 und HE3) verloren. Entgegen gekommen ist uns jedoch, dass bei URW eine Top-Dame (Tina Riedl) fehlte und sich unsere Mädels somit alle Punkte mit Damenbeteiligung schnappen konnten. Martina unterstrich ihre bisher bärenstarke Saison und holte das DE in 2 Sätzen gegen Alexandra Kudlacova.

Die HD mussten jeweils über 3 Sätze gehen. Wie geplant holten wir das HD2 (Phil/Fredi gegen Wetz/Gratzer). Dank des hauchdünnen 25:23 im abschließenden Mixed bleibt nun die Möglichkeit der perfekten Saison ohne Punktverlust doch noch bestehen.
 
Das letzte Saisonspiel von VRC/1 mit anschließender Abschlussfeier findet am Freitag, 6.4. in der Sporthalle Attemsgasse statt!

 

Detailergebnis

Union Rot-Weis/1 - Union VRC Badminton/1  3:5

 

PS: In Liga 2 befinden wir uns in einem heißen Titelrennen. Dort sind die entscheidenden letzten beiden Partien am Mo, 12.3. und Do, 5.4 jeweils in der Hopsagasse! Und auch unsere Einsteigermannschaft kämpft noch um den Titelgewinn. In der letzten Partie am Fr, 6.4 geht es gegen den direkten Konkurrenten WBH/4 um den 1. Platz in dieser Liga.


In der Wiener Landesliga sind mittlerweile 7 Spieltage absolviert. Gestern gab es im Maxx Center ein Doppelspieltag unserer ersten beiden Teams. VRC/2 machte den Auftakt und meldete sich nach einer zuletzt schwachen Leistung mit einem starken 7:1 gegen URW/2 zurück. Damit wurde eine kuriose Serie von 9(!!) 5:3/3:5 Partien in Folge in Liga 2 beendet! Dies zeigt die Ausgeglichenheit in dieser Liga. 

Ein anderes Bild zeigt sich in der Wiener Landesliga. Unsere erste Mannschaft konnte gestern auch das 7. Saisonspiel gewinnen (6:2 gegen SIM/1) und steht weiter ohne Punktverlust und mit einer 45:11 Spielebilanz auf dem aktuell ungefährdeten 1. Platz. Nun gibt es eine kleine Verschnaufpause ehe es ab 26.2. für uns mit dem schweren Auswärtsspiel in Liga 2 bei Sportivo in den Saisonendspurt geht!

Detailergebnisse

Union VRC Badminton/1 - WAT Simmering/1 6:2

Union VRC Badminton/2 - Union Rot-Weiss/2 7:1


Landesliga

In der höchsten Wiener Spielklasse kann unsere erste Mannschaft bislang eine blütenweiße Weste aufweisen und liegt mit 5 Siegen auf dem 1. Rang und somit derzeit auf Kurs Titelverteidigung. Topscorer der Hinrunde sind die Oldies Babsi und Markus mit 9 von 10 möglichen Punkten. 

 

2. Wr. Liga

Die zu Saisonstart fitness- und zeitbedingt etwas löchrige VRC-Personaldecke bekam in erster Linie die zweite Mannschaft zu spüren. Fast ohne Unterstützung von "Oben" setzte es 2 Niederlagen! Zuletzt entspannte sich die Lage etwas und man konnte sich mit 2 Siegen wieder zurückmelden. VRC/2 steht aktuell auf dem 3. Tabellenplatz. 

 

Einsteigerliga

In der neu formierte VRC/3 Mannschaft gelang es Kapitän Ronny bislang exzellent Neueinsteigern die Chance zu geben Ligaluft zu schnuppern ohne dabei das sportliche gänzlich zu vernachlässigen. 5 Debutanten kamen bisher zu ihrem ersten Ligaeinsatz. VRC/3 liegt derzeit knapp dank der bessern Spielbilanz auf dem 1. Platz.

 

Details

Weiter geht es für unsere Mannschaften am 15., 19. und 23.1.2018!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Union VRC Badminton!


Nach einer mühsam aufgehypten Veranstaltung, beginne ich meinen Bericht diesmal ein wenig anders als gewohnt. Es war ungefähr vor 2 Monaten wo Ronny und ich erfuhren, dass wir zusammen das 2.WBV-Turnier mit Doppel- und Mixedbewerb austragen durften. Danach ging es drauf und dran Ideen auszuarbeiten, wie wir die Attraktivität dieses Turniers steigern könnten. Nicht umsonst kämpfte diese Kategorie in jüngster Vergangenheit mit rückläufigen Spielerzahlen. Wir dachten nach und schlussendlich fiel uns auf, soviel mussten wir gar nicht ändern. Seien wir uns ehrlich, man kennt sich innerhalb von Wien doch schon sehr gut. Es ist schon eine Rarität neue Spieler in der 1., 2., 3. Mannschaft eines Wiener Vereins zu finden, von dem man Null Info hat. Um es anders auszudrücken, wir Vereine sind schon insgesamt eine stark zusammengeschweißte "Communityfamilie" auch wenn man nicht jeden darin mögen muss. Also wussten Ronny und ich, als welche Rolle wir fungieren mussten und zwar als Bindebrücke aller Hemisphären. Dabei waren wir uns nicht zu schade, jeden Verein, wenn möglich, auch persönlich zu kontaktieren, auch öfters zu erinnern. 

Drehten sich erstmal die ersten Zahnrädchen, begann auch die ganze Maschinerie von selber zu laufen. Nennungen von einem starken Doppel nach dem anderen wurden verkündet und regte auch das Interesse in allen Vereinen. Schlussendlich standen wir hier, mit 14 Herrendoppel-, 5 Damendoppel- und 10 Mixedpaarungen und um ehrlich zu sein, ich bin noch nicht ganz zufrieden. Doch ich hoffe wir haben es geschafft, mit ein wenig Engagement der Turnierserie wieder eine Richtung zu geben. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer und das nächste mal bitte wieder erinnern, die Vereinsmitglieder zu motivieren an einem WBV Turnier teilzunehmen. Man bekommt ja nicht oft genug die Möglichkeit, dem liebsten Gegner eine reinzudreschen ;).

Nach dem kurzen Vorwort, auf ins Geschehene. Wir starteten früh mit dem Mixedbewerb. Dieser leidete ein, zwei Tage vor Beginn des Turniers leider mit einigen Absagen (Unsere Steffi schaffte es wirklich irgendwie Mister Daniel "IchmöchtnichtDoppelspielen" Zatzka doch zum Spielen zu überreden,  nachdem Markus von böser Krankheit niedergestreckt wurde. Bitte um Rezept, Steffi ;)).


Am 14. und 15. Oktober 2017 versammelten sich wieder einmal zahlreiche Badmintonbegeisterte in der Rundhalle in Alt Erlaa um teils miteinander, teils gegeneinander ein Wochenende lang „spielend“ zu verbringen. Vor allem der Turnierleitung länger in Erinnerung bleiben, wird das ewige URW-Jacken-Syndrom. Der eine URWler will sie nicht ausziehen, der andere URWler kann sie nicht ausziehen. Wie auch beim D-Turnier bereits schwitzte Hasib die meisten Spiele mit seiner roten URW-Jacke, die er erst im Finale im zweiten Satz gegen Christoph Gschwandtner auszog. Sein Vereinskollege Thomas Wolf wiederum steckte in seiner fest und wandte sich mit einem sehr speziellen Problem an die Turnierleitung. „Könnt ihr mir bitte helfen meine Jacke auszuziehen?“ Der Zippverschluss hatte sich irgendwie verklemmt und weder Michis Fingerspitzengefühl noch die Zange des Hallenwarts konnte ihm aus dieser verhängnisvollen Affäre befördern. Letzter Ausweg: die Jacke aufzuschneiden.

VRC Turnierorganisation


Am Mittwochabend ging es für unsere 1. Mannschaft im ersten Saisonspiel gegen WBH. Nach einer wiedereinmal “speziellen“ Saisonvorbreitung gab es doch einige Fragezeichen und Zweifel vor dem unangenehmen Saisonstart mit 2 schweren Matches in 5 Tagen.

Im MaXX Center waren für uns Luki, Daniel, Markus, Johannes, Phil, Babsi und Anna am Start. Nach ausgeglichenem Beginn (2:2) konnten wir uns nach DE & HE2 mit 4:2 absetzen. Im HE3 konnte Gunitzberger Revanche für die Niederlage gegen Johannes im Frühjahr nehmen und brachte WBH nocheinmal auf 3:4 heran. Doch nur wenige Augenblicke später konnten Markus/Anna den Matchball im Mixed zum 5:3-Sieg verwandeln. Schlüssel des Erfolgs war auch diesmal die super Unterstützung innerhalb des Teams und der Zuschauer.

 


Bereits am Montag gewann unsere 2. Mannschaft in der Hopsagasse deutlich mit 7:1 gegen VIC. Auch unsere neu formierte Truppe in der Einsteigerliga konnte bereits den ersten Sieg einfahren.


Schon kommende Woche stehen die nächsten Spiele an. VRC1 spielt am Montag in der Hopsagasse gegen Simmering, während sich die Zweite am Dienstag auf die Reise zu URW nach Liesing begibt.

mh

 

Detailergebnisse:

Union VRC Badminton/1 - WBH Wien/2 5:3
Union VRC Badminton/2 - VIC Badminton Club/1 7:1
WAT Simmering/4 - Union VRC Badminton/3 1:6


Lange hat die Pause gedauert, aber mit dem 4.D-Turnier am 8.Oktober 2017, melden wir uns zurück von der Sommerpause. Wir waren diesmal wieder als Veranstalter dran und Steffi hatte auch gleich von Anfang an am meisten zu kämpfen.

Ich verspätete mich an diesem Sonntag um ein paar Minuten von den geforderten 8:30, desto überraschter war ich, als ich die bisher eingetroffenen Teilnehmer vor der Garderobe begegnete. Auf die Frage worauf sie warteten, kam als Antwort "Wir wechseln die Halle". Ich lachte kurz auf, weil ich doch dachte da will mich jemand auf den Arm nehmen, nur um danach zu sehen, dass mich alle anstarrten und angrinsten. Als ich die Steffi dann am Telefon sah, war mir klar, dass die Sache offenbar doch ernst gemeint war. Nichts desto trotz, Steffi war natürlich Dame der Lage und hatte alles im Griff. Somit erfolgte die Massenabwanderung von Alterlaa nach Liesing und das Turnier konnte mit halber Stunde Verspätung gestartet werden.

Wenn man sich diesmal das Teilnehmerfeld ansah, konnte ein C-Turnier schon ziemlich neidisch auf uns herabblicken. So nahmen schon Topspieler wie Hasib, Andi und Fresser ihre Qualifikationsspiele auseinander. Ein gewisser Josef Hundsbichler musste sogar um seinen Platz im Hauptbewerb bangen und zwei Matchbälle gegen Seidler abwehren, nur um doch in drei Sätzen zu gewinnen. So ergaben sich für ein D-Turnier extrem starke Gruppen C und D.


Am Wochenende des 7./8.10.2017 fand auch das 4. ÖBV B-RLT in Judenburg statt. Ja, es war das 4. B-RLT dieser Saison, denn auf Grund der Umstellung auf den Jahresbeginn als Stichtag zur Zählung der Turniere ergibt sich heuer ausnahmsweise ein Rumpfjahr mit vier anstelle von drei Turnieren.

Die VRC Beteiligung war diesmal auf mich und Barbara Galos beschränkt. Gemeinsam mit Freunden von den Vereinen WAT Simmering und URW ging es diesmal auf Grund schwacher Vorbereitung mit erheblich geringeren Erwartungen an den Kampf um Punkte, Sätze und Siege. Mein persönliches Ziel lag daher darin, für die kommende Landesligasaison in Form zu kommen.

Am Weg in die Steiermark wurde über gemeinsame Stärken, aktuelle Formkurven und Angstgegner gefachsimpelt, wobei sich Fachkenntnisse mit Spekulationen und Vorfreude mischten. Der aktuell spielerisch Stärkste unserer Gruppe war demnach Simon Hundsbichler, gefolgt von mir und Christian Gstrein. Mit dabei war auch der 17-jährige B-Turnier Neuling Lukas Höfling sowie die bei den Damen an Nummer drei gesetzte Valentina Budroni. Der als Nummer 1 ins Turnier startende Marian Gratzer kam am ersten Spieltag in der Früh mit dem Zug nach und wurde seiner Favoritenrolle von Beginn ab gerecht, indem er alle drei Partien seiner Gruppe ohne Satzverlust gewann.


Am Freitag, dem 22.September durften wir erstmals unsere neue Halle in der Donaustadt bewundern. Zu dem Anlass veranstaltete VRC Badminton ein Eröffnungsevent, bei dem ein Doppelturnier mit wechselnden Partnern gespielt wurde.

Bis auf die auffallende Bodenfarbe (Phil) hat die Halle in der Attemsgasse alles was wir Badmintonspieler brauchen, sogar Kletterwand und Slackline für die etwaigen Mutproben weist die Halle Attemsgasse auf.

Badminton in Kagran für jung und alt - das ist diese Saison erstmals möglich! Wir freuen uns schon auf die zukünftige Badmintonprofis, die die Sportart bereits im Volksschulunterricht gezeigt bekommen. Aber auch an den Nachmittagen tummeln sich hier einige Kinder, die vom Badminton nicht genug kriegen können.

Gemeinsam mit der Halle Lieblgasse bietet VRC dem Nachwuchs somit bis zu 3 wöchentliche Trainings für Badminton in der Donaustadt an!

Michael Wagner
Nachwuchsreferent VRC Badminton


"Provoziert mich nicht, ihr wisst was ihr morgen davon habt!" - Zitat Philip Katsaros nach verlorener Pokerrunde.

Die neue Saison beginnt und es fand vom 31. August bis 3. September das Hochkartrainingscamp 2017 statt. Mit an Bord waren natürlich wieder unsere beiden Trainer Michael Lahnsteiner und Philip Katsaros. Insgesamt fanden 18 Teilnehmer ihren Weg in das JUFA Hotel Hochkar auf 1500m Seehöhe.

 

Ich durfte heuer das erste Mal dabei sein, und habe mich als Passagier gemeinsam mit Daniel bei den Geschwistern Wagner eingeschlichen. Die Ankunft war begleitet von schönem Wetter und mit wunderbarem Ausblick auf grüne Wiesen. So begann unsere erste Vormittagseinheit bei strahlendem Sonnenschein auf dem Basketballcourt im Freien, wobei ich meinen Vornamen Michael zugunsten von Michi Wagner und Trainer Michi Lahnsteiner opferte und mich für den Rest des Camps TaoTao nennen ließ, um Verwechslungen zu vermeiden. Kleine Aufwärmübungen in Form von Ballwurfstafetten, Laufübungen und Ausfallschrittfolgen waren angesagt, um uns untereinander ein wenig besser kennen zu lernen. Das sollte an dem Wochenende aber auch schon die letzte Einheit sein, in der wir noch etwas entlang des Horizonts sehen sollten. Der liebe Wettergott war uns dieses Jahr leider nicht gut gesonnen und so schickte er uns ein paar Stunden später einen starken Hagelsturm, der so ziemlich alle Autos der Teilnehmer ramponierte (tut mir Leid, hier alte Wunden wieder aufzureißen XS). Auch in den restlichen Tagen waren regenfreie und nebellose Aussichten sehr rar.


Am Donnerstag dem 29. Juni 2017 von 18:00 bis 19:00 Uhr findet das VRC Badminton Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche in der Sporthalle Rennbahnsiedlung (Lieblgasse 4a, 1220 Wien) statt. Eine Voranmeldung per mail ist zwingend erforderlich. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Details siehe Flyer!

Hier findet ihr diverse Formulare zum Download
Download this file (Badminton für Jugendliche.pdf)Badminton für Jugendliche.pdf267 kB