Vienna Racket Club
  • 2.Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2.Bundesliga 2018/19

  • 2.Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Austrian Open 2018 (Foto: Sven Heise)


Es war 17:45, als die ersten spielbegeisterten Figuren des VRC Badminton Vereins vor dem Maxx Sportscenter, im 21. Wiener Bezirk, auftauchten. Es war ein besonderer Tag, denn es war ein Spieltag an dem unsere 3 Mannschaften ihre Ligaspiele gemeinsam an einem Spielort und Tag absolvierten. Gute Stimmung, Motivation und Naschereien waren also vorbereitet und reichlich vorhanden.

Den Start machten die 2. Mannschaft und 3. Mannschaft. Während sich der VRC/2 als leichte Favoriten der 4. Mannschaft aus WBH stellen musste, ging der VRC/3 doch als ziemlich krasser Außenseiter gegen Donaustadt in die Partie.

 

Aber eins nach dem anderen. VRC/2 stellte wie gehabt das 1. HD Möth/Höhn und das 2. HD Wagner M./Singer auf. Während unser 2. HD einen sicheren 2-Satzsieg gegen Köchlhuber/Hell einfährt verliert das 1. HD nach einem offenen Schlagabtausch im 3ten Satz gegen Büchler/Pötzlberger. Es folgten ein sicheres DD (Szedenik/Wagner St.) und 4 überzeugende Einzelsiege (HE Höhn, Möth, Singer; DE Reichelt) die alle in 2 Sätze gewonnen werden konnten. Zum Abschluss gab man dem Wagner Geschwisterpaar (Anm. Michi/Steffi)  eine schwierige Aufgabe in Form von Büchler/Ofner, was leider in 2 Sätzen verloren ging. Aber auch hier ist Potential vorhanden, und somit gewannen unsere tapferen Kollegen der 2. Mannschaft 6:2 gegen WBH 4. Bravo!

 

Zur selben Zeit schwenkt man zur 3. Mannschaft hinüber und man sieht ein ernüchterndes Bild. Denn sie ging sang- und klanglos mit 0:8 und nur einem Satzgewinn unter. Was ist passiert? Den Anfang machten die Doppelpaarungen Stöhr/Tao (1.HD) und Li/Zheng (2. HD). Für das 1. HD hat man ziemlich wenig gegen Kammel/Kriebernig erwartet. Und so machten 2 Schwächephasen in jedem der beiden Sätze die Angelegenheit eindeutig und beide gingen mit 15 verloren. Für das 2. HD hatte man sich eine engere Partie erwartet. Doch Li/Zheng erwischten einen rabenscharzen Tag und es war gegen Gschwandtner/Fallmann überraschend wenig zu holen. Niederlage in 2 Sätzen. Und wie ging es dem DD Benecke/Yao? Es ging leider in der Tonart weiter, Fischer/Pulka waren doch ein KIasse zu stark. Es folgten genauso Zweisatzniederlagen im Einzel (HE Kopsche, Stöhr, Mandler) sowie im MX (Kopsche/Weiskirchner). Einzig Sonja (Anm. Weiskirchner) konnte 1 Satzgewinn in ihrem DE gegen Pulka verbuchen und lieferte sich einen harten Kampf. Keine gute Leistung der Mannschaft, aber hey das machte der guten Stimmung keinen Abbruch ;).

 

Denn inzwischen ist auch die 1. Mannschaft in der Halle angekommen und durften bereits ihre ersten Partien beginnen. Man musste gegen City & Country Club Sportivo gewinnen um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Doch schon am Anfang kam eine unerwartete Nachricht. Peter Schaller fällt wegen einer Verletzung aus und so mussten die Gäste auf ihren stärksten Spieler verzichten und das Lazarett bei Sportivo vergrößerte sich. Damit gingen das 1. HE. und 1. HD kampflos an unsere 1. Mannschaft und Markus (Anm. Hinz) hatte einen ruhigen Abend mit 2 w.o. Siegen :). So folgten, gegen stark geschwächte Gegner, sichere 2-Satzsiege von unseren restlichen HE (Zatzka, Wilhelmy) und DE (Galos), sowie unserem MX (Zatzka/Herbst) und DD (Galos/Herbst). Zum Abschluss stieg der Lautstärkepegel ins unermessliche und das 2.HD (Wendschlag/Hopf) wurde zu einem packenden 3-Satzsieg gegen Fedalis/Schneider gepeitscht. 8:0 für den VRC 1. Danke an das Publikum für diese Stimmung!

 

Somit endete ein Abend, mit gemischten Gefühlen was Ergebnisse betrifft, aber doch durchwegs zufriedenen Gesichtern was Organisation betrifft, mit einer kleinen Runde Speise und Trank im Restaurant  :D

 

Detailergebnisse:

Union VRC Badminton/1 8 - 0 City&Country Club Sportivo

Union VRC Badminton/2 6 - 2 WBH Wien/4

Union VRC Badminton/3 0 - 8 BC-Donaustadt/1

 

LG Michi T.