Vienna Racket Club
  • 1

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 2

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 3

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 4

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

 
Die Woche startete mit einem Heimspiel der dritten VRC Mannschaft gegen Badminton Point Vienna. Ein motivierter Gegner war zu erwarten, da das Hinspiel vor ein paar Monaten doch nur knapp mit 5:3 zu unseren Gunsten ausgegangen war. Doch auch von unserer Seite waren noch einige Rechnungen offen, vor allem was Einzelpartien anbelangte. 

Schon im Doppel begann unsere Mannschaft druckvoll und zeigte vor, in welche Richtung es gehen sollte. So gewann unser HD1 (Kopsche/Svoboda) gegen Nagl/Huber sicher mit 21:15, 21:19 und das HD2 (Li/Mathis) legte nach einem nervösen Start gegen Stangl/Kren mit 21:17, 21:7 schlussendlich souverän nach. 

Doch im Damendoppel zeigte sich wieder wie gefährlich die noch sieglose Gästemannschaft sein konnte. So musste sich unser DD (Benecke/Yao) den jungen Gegnerinnen Damberger/Magnani in zwei Sätzen 18:21, 15:21 beugen. 

In den anschließenden Einzelpartien kam es zu den Revanchepartien. So traf im HE1 Kopsche wieder auf Nagl und zeigte diesmal, dass seine Nerven doch reißfester waren als bei der Hinrunde. Er entschied das Spiel mit 21:12 und 21:19 in zwei Sätzen für sich. Auch im HE2 gab es für Svoboda ein Wiedersehen und auch er konnte diesmal im Gegensatz zur Hinrunde einen kühlen Kopf bewahren und die Partie mit 21:17, 21:19 gewinnen. Im Parallelspiel musste sich diesmal für unseren VRC Weiskirchner im DE gegen die stark aufspielende Magnani messen. Die Partie war vor allem im ersten Satz offen, doch die junge Nachwuchsspielerin von Badminton Point Vienna war an diesem Tag ein wenig zu stark. Das Spiel ging mit 20:22, 15:21 verloren. Im HE3 gab es für Tao die einzige 3-Satzpartie an dem Abend. Im Match gegen Stangl fehlte die gewisse Lockerheit und so konnte es nur mit Mühe 19:21, 21:16, 21:17 nach Hause gerettet werden. 

Im Abschluss gab sich unser GD (Li/Yao) gegen Kren/Damberger keine Blöße und verließ den Platz mit 21:8, 21:15 sicher als Sieger. 

Mit dem 6:2 fuhr der VRC 3 den zweiten Saisonsieg ein und hofft auf einen guten Abschluss gegen BC-Donaustadt und Union Rot-Weiß 3. Das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden. 

Detailergebnis

M.T.