Vienna Racket Club
  • 2.Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2.Bundesliga 2018/19

  • 2.Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Austrian Open 2018 (Foto: Sven Heise)


Montags stürzte sich VRC in das nächste Gefecht – Diesmal in den Kampf gegen die WBH. Gegen 20:00 starteten in der Hopsagasse die Spiele. Genauso wie vom Top-Coach gehofft schafften wir das angestrebte 4:4. Die Spiele starteten auf 3 Feldern.

Statt den Leihmichis wurde VRC dieses Mal von Alex Svoboda im zweiten Herrendoppel unterstützt. Zusammen mit Matthias schafften die beiden 13 und 17 Punkte gegen doch relativ überlegene Gegner. Zeitgleich holten Anna und Martina den Ausgleich von 1:1 mit dem Sieg des Damendoppels. Wunderschöne Ballwechsel, tolle Zusammenarbeit und eine super Harmonie hatten einen klaren Sieg von 21:14 und 21:10 zum Ergebnis.

Um es spannend zu machen, haben Markus und Fredi beschlossen drei Sätze im ersten HD zu spielen, entschieden den Dritten dann jedoch klar für sich. Sie brachten die Führung mit 2:1.

Da bis auf das Dameneinzel kein anderes Spiel möglich war, begann das Mixed. Mit einem grandiosen Start in den ersten Satz starteten Martina und Daniel. Trotz der ersten guten Minuten kamen sie rasch in den Rückstand und verloren den ersten Satz. Leider konnte sie im zweiten Satz das Ruder auch nichtmehr herumreißen und verschenkten einen Sieg.

Markus schnappte sich das Feld gleich für das erste HD und machte kurzen Prozess. Durch toll platzierte Bälle, gute Konzentration und keine Fehler schaffte er es das Spiel zu 21:13 und 21:08 für sich zu entscheiden.

Zeitgleich holte Anna im Dameneinzel den vierten Punkt für VRC. So begeistert von ihrem tollen Spiel gegen Nina, frohlockte sie gleich, sie wolle alle weiteren Einzel spielen und Martina alle Mixed überlassen ;-). Martina stimmte ihr zu, da sie ihr nicht die Stimmung versauen wollte.

Daniel und Matthias kämpften noch im zweiten und dritten Herreneinzel um den Sieg, mussten sich jedoch geschlagen geben.

Alles in allem war es ein toller Ligatag mit sehr sympathischen und netten Gegnern. Einige Rückschläge gab es, doch wenigstens mangelte es uns nicht an Kritik vom Coach ;-). Dieser hat zusätzlich zu tollen Siegen auch noch ein 4-Ecken Training absolviert.

Detailergebnisse

M.S.