Vienna Racket Club
  • 1

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 2

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 3

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 4

    3. WBV Doppelturnier 2013/14


Am Freitag dem 01.04. stellte sich unsere Zweite in der letzten Runde der 2. Landesliga der dritten Mannschaft von WBH. Ausgangslage war folgendermaßen: ein Sieg würde uns den 2.Platz bringen, bei jedem anderen Ergebnis würde WBH/3 diesen behalten.

Markus und Steffi waren diesmal wieder als Headcoaches beim Auswärtsspiel dabei. Zu favorisieren war diesmal WBH, da wir mit Flo und Matthias wieder gutes "Spielermaterial" (wie Markus es so gerne nennt) vorgeben mussten. Unsere Aufstellung war dennoch akzeptabel, aber weniger flexibel.

So spielten im HD1 Markus M. und Phil gegen Gunitzberger/Klimenko. Ein schwieriges Match wie sich herausstellte. Es waren sehr schöne Ballwechsel dabei, aber so zwischendurch machte unser Doppel zu viele leichte Fehler. Da waren die Gegner doch sicherer und holten sich die Partie in sicheren 2 Sätzen. Im HD2 mussten sich Michi W. und Timo mit den jungen Nachwuchsspielern Maczejka/Königshofer messen. In den ersten 10 Punkten hatte die Nervosität überhand und man hatte das Gefühl als würde keiner der 4 Spieler den Ball auch nur annähernd treffen. Doch natürlich steigerte sich die Qualität und so entwickelte sich ein spannendes Match welches Michi und Timo in 2 Sätzen gewannen. 

Im DD führten Andrea und Miri gegen Vattanirappel/Fuetschbereits mit 11:3 im ersten Satz. Plötzlich musste man das 15:15 hinnehmen. Nach dem Durchhänger starteten unsere beiden Damen aber wieder durch, gewannen den ersten 21:15 und ließen auch mit dem 21:18 im zweiten Satz wenig anbrennen. 

In den Einzelspielen stand der unglückliche Phil im HE1 wieder einmal Gunitzberger gegenüber, das bedeutete wieder eine richtig harte Nuss. Es musste sich für Phil so angefühlt haben, als würde er gegen eine Gummiwand spielen und so machte sich Frustration breit, dass sogar unsere Austrian Känguruhs beleidigt wurden. Die Partie endete in 2 Sätzen und Phil durfte somit in die verdiente Sommerpause. HE2 spielte Möth gegen Maczejka. Viele hatten Maczejka als Favoriten gezählt, zeigte er in vielen Turnieren doch starke Leistungen. Doch unser Möthi zeigte sich diesmal von seiner süßesten Zuckerseite und belehrte uns allen eines besseren, dass man ihn noch nicht zum alten Eisen schieben durfte. Riskante und doch erfolgreiche Bälle brachten ihm Punkte, woran der Youngster von WBH schon regelrecht verzweifelte. 2 Satzsieg für eine überzeugende Leistung. Michi W. musste im HE3 gegen den nächsten der starken Jugend WBHs spielen. Nach wieder nervösem Beginn steigerte er sich wieder in einen Rausch und hielt größtenteils wieder stark dagegen. Die Partie ging leider in 2 knappen Sätzen  verloren. Im Rückblick über die ganze Saison könnte man meinen, in der Entscheidung fehlt Michi noch die letzte Konsequenz, um Sätze abzuschließen. Doch es spricht nichts dagegen, dass diese Schwäche in naher Zukunft abgelegt wird.

3:3 und so blieben noch das MD und das DE übrig. Im Spiel von Timo/Miri gegen Klimenko/Vattanirappel könnte man nicht wirklich einen Favoriten ausmachen. Da würde eher die Tagesverfassung eine Rolle spielen. Und die war diesmal leider nicht auf unserer Seite. Zu viele Fehler brachten eine ziemlich eindeutige 2 Satzniederlage. Andrea betrieb Schadensbegrenzung mit ihrem (wie fast schon gewohnt) starken DE-Auftritt, wo sie in 2 eindeutigen Sätzen über den Platz fegte. Doch das 4:4 betrübte die Stimmung ein wenig und so blieb der 3. Platz in der Tabelle stehen. Jetzt heißt es in die verdiente Sommerpause gehen und dann Fehler ausmerzen. Markus wird es schon irgendwie schaffen unsere Truppe wieder aufzurappeln um wieder voll anzugreifen. Maskottchen Rüdiger wird dann sicher auch wieder mit von der Partie sein.....

Detailergebnis

MT