Vienna Racket Club
  • 1

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 2

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 3

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 4

    3. WBV Doppelturnier 2013/14


oder VRC/3 gewinnt gegen URW/3

Heute Abend (Montag, 3. Oktober 2016) beginnt die Ligasaison mit der Auftaktpartie VRC/3 gegen URW/3. Für mich wird es ein entspannter Abend als Zuschauer, Coach und Fan – DENKE ich. Um 19:30 kommt der Anruf von Miriam: „Ich sitz im Zug nach Břeclav (Tschechien) und der bleibt in Wien nicht mehr stehen!!!“ „Hmmm, ahaaa, blöd, aber ok, ok alles kein Problem?!“


Mit dem hat natürlich niemand gerechnet und so beginnt dieser erste Ligaabend ganz anders als erwartet – besonders für mich, denn ich werde heute doch am Feld stehen – na gut das wird schon werden (hoffentlich). Schließlich ist ja auch die zweite Dame des Abends ein wahres „Überraschungsei“, da Mariette seit 1,5 Jahren keinen Schläger mehr in der Hand hatte.

Aber alles egal, jetzt machen wir einfach das Beste daraus. Einspielen mit Mariette wäre vielleicht keine schlechte Idee. ….Geht eh recht gut, besser als erwartet. Drops sollten die Gegner aber wohl keine spielen. Na schauen wir mal….

Die Michis Kopsche und Wagner starten fast schon „gewohnt“ nervös ins HD1, ebenso fahrig starten Alex und Marko, haben aber meist doch das glücklichere Ende in den Ballwechseln. HD1 geht leider in zwei knappen Sätzen verloren, HD2 wird gewonnen.
1:1

…Jetzt geht’s los das DD. Puh der erste Drop auf Mariette – auweiiha das kann was werden. Perfekt – die große Mariette am Netz, da kommt man schwer vorbei. Super. Gar nicht so schlecht, eigentlich läuft´s ja richtig gut… Entgegen aller Erwartungen gewinnen wir das DD in zwei Sätzen.
2:1

….Uiuiui bei Michi sieht´s nicht gut aus. Ersten verloren und im zweiten schon bei 11. Jetzt muss er sich anstrengen…. 19:20 im zweiten – Daniel macht einen seeeeehr seeehr hohen Aufschlag – Smash – Punkt für Michi. Der dritte Satz ruft schon… Aufschlag Daniel bei 22:23, wieder sehr hoch. ….Ohh nein, was macht er denn da?? Glaubt er wirklich der geht out. Geh hin, der ist auf jeden Fall da…
2:2

Bei Marko sieht es währenddessen gut aus, sehr solide – soweit ich das aus der „Ferne“ beurteilen kann. Dann auf auf ins DE – meine Lieblingsdisziplin^^ Wahnsinn, heut geht alles viel besser als erwartet – liegt wohl daran, dass die Erwartungen sehr niedrig angesetzt waren und wir als Außenseiter in die Partie gegangen sind. Marko und ich gewinnen unsere Einzel und können im zweiten Satz jeweils den Druck sogar noch erhöhen und das Spiel fast nach Belieben gestalten.
4:2

Jawoll, jetzt hab ich es wirklich geschafft für heute und kann in meine ursprünglich angedachte Rolle als Zuschauer schlüpfen. Zu sehen bekomme ich das Einzel von Thomas, der in gewohnter Manier vom Platz geht – ausdruckslos, emotionslos, man würde also glauben er hat soeben verloren. Thomas sieht man Siege einfach nicht an, so auch diesen in zwei Sätzen.
5:2

Unser Mixed mit den zwei größten Spielern die wir finden konnten, bildet den Abschluss. Für das Ergebnis aber gar nicht mehr so wichtig, denn der Sieg steht schon fest. Ja genau – SIEG. Der Vollständigkeit halber: Mariette und Michi spielen nach ihren Möglichkeiten, erkämpfen sich sogar einen dritten Satz, verlieren diesen aber.
5:3 Endstand

Genauso wie er begonnen hat, endet dieser erste Ligaabend auch – einfach ganz anders als erwartet: Mit einem 5:3 Sieg von VRC/3 über URW/3, entgegen aller Wettquoten die URW als klaren Favoriten sahen. Und mit einer Zugfahrt die in Břeclav anstatt am Handelskai endet.

Für VRC/2 und VRC/1 geht es nächste Woche Montag und Dienstag ebenfalls gegen die Teams von URW – VRC/3 hat schon mal ordentlich vorgelegt! Da muss jetzt der Masterplan her Markus ;-)

Detailergebnisse

S.W.