Vienna Racket Club
  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • VRC-Nachwuchsteam 2018/19

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Auswahl an LigaspielerInnen 2018/19

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Austrian Open 2018 (Foto: Sven Heise)

Vor dieser Begegnung gegen Donaustadt 2 standen die Sterne nicht ganz so gut für VRC3. Markus hätte gesagt, VRC3 steht mit dem Rücken bereits hinter der Wand. Phil hätte gesagt: “Das ist ein enges Höschen.“ Kapitän Alex sagte: “Ein Sieg muss her!“ Er fordert, sein Team führt aus. So holte VRC3 fast in Optimalaufstellung den lang ersehnten ersten Sieg. 

Robert und Alex hatten im HD1 gegen Baddigam/Jerabek schwer zu kämpfen. Sie machten insgesamt sogar einen Punkt mehr als die Gegner, verloren aber leider trotzdem in drei Sätzen. Am Nebenfeld tat sich Michi mit seinem neu aufgerissenen Partner Arun leichter. Obwohl die beiden noch (!!) nicht hundert Prozent eingespielt waren, konnten sie sich die Fehler der Gegner zunutze machen und gewannen 21:19 und 21:14. Gleich im Anschluss daran gingen Steffi/Miri gegen Tiron/Gredinger ins Rennen. Nach einem doch recht knappen ersten Satz (22:20), indem die beiden sich zu sehr von den Gegnerinnnen hatten einlullen lassen, gewannen sie den zweiten klar zu 12. VRC3 ging somit in Führung. Diese konnten Andi (HE3), Robert (HE1) und Miriam (DE) in ihren Einzeln ohne große Probleme auf 5:1 ausbauen. Hervorzuheben wäre aber Michi. Sein harter Trainingsaufwand spiegelte sich zuletzt leider nicht in den Ligaspielen wieder. Er konnte sich jetzt aber über einen Sieg (21:11, 21:13) über Jan Jerabek freuen: “Ich habe das Gewinnen echt verlernt, jetzt kann ich es wieder.“
Im MX konnten Steffi und Alex bei einem Stand von 6:1 also ganz relaxed aufschlagen, taten dies auch und holten so den siebenten Punkt. 
Mit diesem doch recht klaren Ergebnis gegen Donaustadt kann VRC3 an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen. Und dieser Sieg führt auch dazu, dass endlich ein Foto der Mannschaft auf die Homepage darf.
 
LG M.B.